2013, Phönix Tochter, Presseberichte

Kapitel geschlossen

kapitel_geschlossen

Isabelle Müller will nicht mehr öffentlich aus ihrer Biografie lesen

…Die Fanpost füllt drei große Ordner. Rezensionen sind voll des Lobs. Und wer bei ihren Lesungen war, hat einige Zuhörer gesehen, die mit ihren Tränen gekämpft haben. Denn ihre Schilderungen waren authentisch und plastisch. „Bei den Lesern und Zuhörern sind seelische Knoten geplatzt“, sagt Isabelle Müller. Sie hofft, dazu beigetragen zu haben, dass sich noch mehr mit dem Thema Missbrauch auseinandersetzen…

 

Download (PDF)